Landjugend Geiss in der Olma Arena

Autor: Simon Seitz, Datum: 13. Oktober 2019

Landjugend Geiss in der Olma Arena

Die Landjugend durfte dieses Jahr am Tag der Landjugend an der Olma beim «Wetten, dass» mitmachen. Dafür waren Kreative Ideen gefragt. Ideen gab es viele, jedoch wollten oder mussten wir auch den Transport beachten mit dem Materialaufwand, da St. Gallen nicht gerade um den ecken liegt. Schlussendlich hatten wir eine Wette gefunden. Wir wollte eine Brücke bauen welche uns alle trägt, aber keine Hilfsmittel benötigt (keine Schrauben/Nägel/etc.). Nun ging es ans proben der Wette, wir wollten diese Brücke natürlich möglichst schnell und stabil zum stehen bringen. Hierfür trafen wir uns dreimal, wovon einmal noch die Wettsichtigung war vom OK «Tag der Landjugend an der Olma» welche die Wette anschaute und uns noch kleine Verbesserungsvorschläge riet.

Am Olma Tag hatte die Landjugend zuerst ein Forum über selbstbewusstes Auftreten. Dies zum Beispiel an einem Vortrag in der Schule etc. und was man am besten dagegen machen kann. Anschliessend an den Vortrag gab es ein Aperos, welchen einen Austausch zwischen den Landjugendmitglieder gab. Wir mussten anschliessend fast auf direktem Weg in die Arena, da das «Wetten, dass» anfing. Zuerst präsentierte die Landjugend St. Gallen-Bodensee ihre Wette, welche nächstes Jahr das 50 Jahr Jubiläum haben und dies in Ihre Wette eingebaut haben. Anschliessend waren wir an der Reihe. Nun Präsentierten die Moderatoren unser Vorhaben, in 4 Minuten die Hölzer in 2 Stücke zu sage, anschliessend einen Slalom durchlaufen und dann die Brücke von 2 Seiten her bauen, ohne dass Jemand in den Fluss fällt. Von der Wettdurchführung kann ich nun nicht viel erzählen, wir waren alle hoch beschäftigt. In den Letzen Sekunden sind wir jedoch alle auf der Brücke gewesen und sie hielt das Gewicht von uns (10 Personen). Nach uns kamen noch 2 Andere Landjugend Gruppen um ihre Wette zu Präsentieren. Am Schluss bevor es ans Material verladen ging, Gab es noch die Verlosung der Rangierung die mittels Applauses gemessen worden war (lautstarke). Hier konnten Wir nicht ganz mithalten mit den einheimischen Gruppen. Für einen Geschenkkorb hat es dennoch gereicht. Aus diesem gibt es für alle die Mitgemacht haben, einmal einen Spagetti Plausch.

Wenn auch du einmal an einem Anlass dabei sein möchtest melde dich doch bei unserem Präsident unter 079 280 45 79

Navigation